Gemeinsam sind wir stark

Unsere Gottesdienstzeiten für die Karwocheliturgie

werden wir an die ORF Übertragungen anpassen. So werden wir uns im Geiste verbinden können.
Wir Priestern werden wie folgt die Gottesdienste feiern:

  •   5.4.2020   Palmsonntag                  9.30 Uhr Kirche Katharina von Siena
  •   9.4.2020   Gründonnerstag           18.15 Uhr Kirche Dreimal Wunderbare Muttergottes
  • 10.4.2020    Kreuzweg                    15.00 Uhr Pfarrkirche Königin des Friedens
  • 10.4.2020    Karfreitag                    19.15 Uhr Kirche St. Anton
  • 11.5.2020    GD zur Osternacht      20.15 Uhr Pfarrkirche Königin des Friedens
  • 12.4.2020    Ostergottesdienst        10.30 Uhr Pfarrkirche Königin des Friedens

Die Gottesdienste am Palmsonntag und Ostersonntag werden auf ORF 2 übertragen,
die Liturgien der Kartage werden auf ORF 3 gesendet.

Liebe Schwester und Brüder!

Wir erleben eine besondere Zeit. Es ist nicht nur Fastenzeit sondern auch eine Zeit, die wir bisher so nicht gekannt haben
– Zeit der großen Pandemie.
Aber jede Fastenzeit ist irgendwann zu Ende und es kommt die Auferstehung. Papst Franziskus hat uns mit dem Segen „Urbi et Orbi“ erinnert,
dass wir nicht alleine sind, weil er zu tiefst überzeugt ist, der Herr ist mit uns und wird sich der ganzen Welt erbarmen.

Wir in unsere Pfarre, die den Titel „Göttliche Barmherzigkeit“ trägt, sollen von seiner Barmherzigkeit sprechen und sollen
um seine Barmherzigkeit bitten. Deshalb verbinden wir uns jeden Tag um 12 Uhr mit Euch, wenn wir Eucharistie feiern
und beten für Euch und unsere Pfarre.

Die Karwoche und Ostern werden anders für Euch und auch für uns Priester.
Es ist nicht einfach, Eucharistie zu feiern, wenn in der Kirche leere Kirchenbänke sind. Aber wir verstehen, dass jeder von uns versucht
seinen Beitrag zu leisten, dass diese Zeit so schnell wie möglich vorbei ist.
Wir danken allen, die sich unserer Aktion „Foto für unsere Pfarre“ angeschlossen haben.
Es werden so nicht nur wir Priester in der Kirche sein, sondern auch Sie!

Viele fragen was mit der Speisesegnung wird ?
Unten fügen wir eine kurze Andacht ein und bitten diese gemeinsam vor dem Osternfrühstück zu beten.

Jedes Jahr, wenn wir Karwoche feiern, erinnern wir uns am Sieg – Gutes über Böses, Leben über Tod, Licht über Dunkelheit –
und die Auferstehung Christi ist für uns die Quelle von neuer Hoffnung und Liebe.
Euch allen wünschen wir diese neue Hoffnung und Liebe des Auferstandenen. Halleluja!

Hr. Andreas, P. Artur, P. Christoph, P. Richard

Speisensegnung

Drodzy bracia i siostry!

Przeżywamy czas wyjątkowy! Nie tylko czas Wielkiego Postu, ale i czas który nie „mieści się nam w głowie” – czas wielkiej pandemii.
Lecz każdy wielki post ma kiedyś koniec i następuje Zmartwychwstanie. A papież w nabożeństwie „Urbi et Orbi” przypomniał nam,
że nie jesteśmy sami w tej pandemii, bo jest głęboko przekonanym, że Pan jest z nami i ulituje się nad światem.
My w naszej parafii, która nosi tytuł Bożego Miłosierdzia, mamy głosić jego miłosierdzie i wypraszać Boga o nie.
Dlatego każdego dnia o godz. 12, łączymy się z wami, kiedy sprawujemy Eucharystię prosząc Boga o łaski dla naszej parafii i całego świata.

Te święta będą wyjątkowe, dla was i dla nas księży. Nie jest łatwo odprawiać Msze Św. przy pustych ławkach w świątyni.
Ale wszyscy rozumiemy, że każdy z nas jest zobowiązany dołożyć swoją „cegiełkę” aby jak najszybciej zakończył się ten wyjątkowy czas.
Dlatego nasza prośba abyście wysyłali nam zdjęcia droga e-maila, które my wydrukujemy i przyczepimy do ławek kościelnych abyście
symbolicznie podczas tych świąt mogli uczestniczyć w liturgii.

Wielu z was czytało już że spowiedź świąteczną można odbyć przez cały czas wielkanocny tzn. do 7 czerwca.
I do tego też zachęcamy, aby kiedy zakończy się czas kwarantanny i będzie możliwość przychodzenia do kościoła ją odbyć.

Drugą ważną rzeczą jest poświęcenie pokarmów na stół. W tym roku kościół zachęca, aby robili to ojcowie rodzin
lub najstarsi członkowie domu. Poniżej zamieszczamy tekst krótkiego nabożeństwa na wielkanocny poranek.

Każdego roku podczas przezywania wielkiego tygodnia świętujemy zwycięstwo dobra nad złem,
światła nad ciemnością, życia nad śmiercią, a zmartwychwstanie Chrystusa jest dla nas źródłem zawsze nowej nadziei i miłości.
Wam wszystkim życzymy tej nowej nadziei i miłości od Zmartwychwstałego. Alleluja!
Wasi duszpasterze.

Ks. Artur, Ks. Krzysztof, Ks. Ryszard

Modlitwa w rodzinie

Nachbarschaftshilfe der Pfarre

Wenn Sie Hilfe bei Erledigungen außer Haus brauchen:

Hier finden Sie Unterstützung

Papst spendete Segen "Urbi et Orbi"

Bewegende Bilder aus Rom haben wir am Freitag gesehen. Der Papst allein geht über den leeren Petersplatz.
Dann das Evangelium Jesus und der Sturm.
Jeder der einen Seesturm erlebt hat, weiß wie beängstigend das ist. Aber Jesus ermutig Petrus, trotz des Sturms und Gewitters auf Ihn zu vertrauen.

Papst Franziskus – Petrus von heute – hat uns erinnert, wir sind nicht alleine, der Herr ist mit uns.
Er geht mit uns. Er ist gleich neben uns. Er hat den Papst gestärkt und ermutigt.
Papst Franziskus – Petrus – ging über das Wasser, sein Blick auf Jesus ausgerichtet.
Im strömenden Regen ging er, zuerst schaute er auf Maria, dann auf Jesus am Kreuz und zum Schluss schaute er auf Jesus im Allerheiligsten Sakrament.
Er glaubte, und wir mit ihm, dass Jesus uns ein Zeichen gibt, und nicht auf den Ruf des Papstes – Herr, wach auf! – stumm bleibt.

Gemeinsam mit Papst Franziskus beten wir:
"Von diesen Kolonnaden aus, die Rom und die Welt umarmen, komme der Segen Gottes wie eine tröstende Umarmung
auf euch herab. Herr, segne die Welt, schenke Gesundheit den Körpern und den Herzen Trost."

P. Artur

Lichter der Hoffnung

Katholische, evangelische und orthodoxe Kirche in Österreich rufen unter dem Titel
Lichter der Hoffnung zum gemeinsamen Gebet auf.
Christen aller Konfessionen sind daher eingeladen,

jeden Tag um 20 Uhr das Vater Unser zu beten und eine brennende Kerze ins Fenster zu stellen.

Mitfeiern - in Gedanken verbunden sein

Jeden Tag um 12 Uhr feiern unsere Priester den Gottesdienst für unsere Pfarre,
damit für jeden von uns. Denken wir zu diesem Zeitpunkt an alle Freunde und Pfarrangehörigen,
verbinden wir uns gedanklich mit ihnen, und erbitten wir gemeinsam mit unseren Priestern Gottes Segen.

Impuls

"Heute ist ein heiliger Tag zu Ehren des Herrn, unseres Gottes!
Seid nicht traurig und weint nicht!
Macht euch keine Sorgen, denn die Freude am Herrn ist eure Stärke."

(Aus der Lesung der Laudes, Buch Nehemia Kap. 8)

Auferstehung feiern, zuhause und trotzdem gemeinsam

Unser Pfarrer P. Artur bittet Sie, da mittlerweile klar ist, dass die Liturgien der Karwoche leider ohne der physischen
Anwesenheit der Pfarrgemeinde stattfinden müssen, um folgendes:

Wenn es Ihnen möglich ist schicken Sie bitte ein Foto von Ihnen an die
Pfarrkanzlei unter Pfarre Göttliche Barmherzigkeit.

Unsere Priester werden alle Fotos, die wir von Ihnen bekommen, auf unsere Kirchenbänke kleben, um so
in Gemeinschaft mit allen Gläubigen, wenn auch nur in Gedanken, die Auferstehung zu feiern.
Sollten Sie kein Foto bei der Hand haben bitte schicken Sie eine mail mit der Erlaubnis, dass wir einen Zettel mit
Ihrem Vornamen und dem 1. Buchstaben Ihres Nachnamens anstelle des Fotos verwenden dürfen. (z.B. Regina H.).
Sie können natürlich auch anrufen unter Tel.Nr. 01 604 12 03.

Vielen Dank für Ihr Mittun, Gemeinschaft ist gerade in dieser schwierigen Zeit besonders wichtig.
P. Artur

Brauchen Sie Hilfe - die Stabstelle für Missbrauch und Gewaltprävention informiert

Hier finden Sie alle nötigen Telefonnummern

Weitere wichtige Ansprechpartner, die bei verschiedenen Problemen hilfreich sind, finden Sie hier .

Morgenmesse mit Kardinal Christoph Schönborn

Montag bis Samstag feiert Kardinal Christoph Schönborn um 8 Uhr mit seiner Hausgemeinschaft die Morgenmesse in der Andreaskapelle.
Auf der Homepage der ED-Wien finden Sie den Livestream zum mitfeiert.

Was ist Netzwerk-Gottesdienst?

Wir laden alle ein, von zu Hause aus ein Gottesdienst-Netzwerk zu knüpfen,
von Haus zu Haus, von Wohnung zu Wohnung das uns mit Gott und untereinander verbunden hält.

Unter www.netzwerk-gottesdienst.at wird ein einfacher Gottesdienst angeboten,
mit dem man alleine oder im kleinsten Kreis angeleitet wird, zu Hause zu beten und zu feiern.
Eine brennende Kerze im Fenster signalisiert den anderen Menschen, dass in diesem Haus gerade
ein Gottesdienst gefeiert wird.
Auf diese Weise soll eine Verbundenheit unter den Gläubigen entstehen, die Trost und Hoffnung spendet
und Licht in die Welt bringt, auch den Menschen, die nicht Teil der Kirche sind.

Maßnahmen zu COVID-Prävention in unserer Pfarre

Die Priester unserer Pfarre werden täglich um 12 Uhr die Hl. Messe feiern
und in Gedanken mit der ganzen Pfarrgemeinde verbunden sein.
Die Intentionen werden in diese Messen eingebunden.

Etwa um 12.20 Uhr werden zum Hochgebet die Glocken unserer Kirchen läuten. Ein Zeichen, dass
jeder weiß, für mich und in geistlicher Verbindung mit mir wird die Eucharistie gefeiert.
Die Glocken schaffen eine hörbare Verbindung mit den Gläubigen, die nicht in die Kirche kommen können.

Informationen

  • alle Andachten wie Kreuzweg, Fastenoase, Rosenkranz usw. sind abgesagt, Taufen, Hochzeiten bitte verschieben
  • kein Parteienverkehr in unseren Sekretariaten, bitte telefonisch oder per email Kontakt aufnehmen
  • telefonisch oder per mail können sie auch das Anzünden einer Kerze beauftragen, ebenso können Intentionen bestellt werden
  • wenn sie von älteren oder einsamen Menschen wissen, bitte melden sie diese, damit wir uns um unsere Mitmenschen kümmern können
  • Die Kirchen St. Anton und Königin des Friedens werden ganztägig bis auf weiteres für Ihr persönliches Gebet offen sein.

Maßnahmen zu COVID-Prävention

Die ED-Wien schließt sich an die von der Regierung vorgegebenen Maßnahmen an.
Hier der Wortlaut des entsprechenden Dekretes.

Die ED-Wien hat verfügt, dass alle Gottesdienste und Andachten in allen Kirchen
ab Montag, den 16. März 2020 ausgesetzt werden.

Letzte Aktualisierung: 26. März 2020
© 2018 by Regina Heß •  Web-Master

hinauf